offensichtlich vielseitig

Klassische Prothetik

Zu unterscheiden sind Teil- oder Voll-Prothesen. Teil-Prothesen werden mittels Klammern an bestehenden Zähnen befestigt, wobei im Oberkiefer meist eine Platte, im Unterkiefer ein Bügel die Basis bildet.

Voll-Prothesen dienen als kompletter Zahnersatz. Da die natürliche Zahnstellung und -farbe oft nicht mehr nachvollziehbar ist, erfordert die Herstellung einer Voll-Prothese viel Erfahrung.

Digitale Prothetik / Digital Denture

Digital Denture ist ein von Ivoclar Vivadent entwickeltes, innovatives Verfahren zur digitalen Herstellung abnehmbarer Total-Prothesen (Full Denture). Der Prozess verknüpft digitale Fertigung von Zahnersatz im Labor mit etablierten zahnärztlichen Behandlungsschritten. Alle Digital Denture-Phasen sind klar definiert und – ebenso wie die Materialien – perfekt aufeinander abgestimmt. AnwenderInnen werden sicher durch den gesamten Prozess geleitet, wobei unterschiedliche, geführte digitale Workflows zur Auswahl stehen.

Ivotion – ein revolutionärer Ansatz

Ausgangsmaterial ist eine zweifarbige Scheibe zur Herstellung monolithischer Total-Prothesen in nur einem Schritt.

Ivotions-Verfahren

Die Software ermöglicht sogar die Gestaltung von in Form und Funktion individuellen, patientenspezifischen Zahnsegmenten. Flexibler Workflow, hohe Prozess-Sicherheit, planbare konstante Ergebnisse, standardisierte Qualität und in Folge zufriedene PatientInnen sprechen für sich.

Produkt-Broschüren im PDF-Format unter: INFOS » DOWNLOADS

Digitale Prothetik / Ablauf
Zahnkranz, digital gefräst / DCL-Material
Digitale Prothetik / Fine Milling
Digitale Prothese
Digitale Prothetik / Material

Infos für ZahnärztInnen

Klassische Prothetik

Aufstell-Systeme:

  • Ivoclar (BPS)
  • Tif
  • Candulor

Gängige Legierungen:

  • Bego
  • Hereaus

Digitale Prothetik / Digital Denture

Indikationen:

  • Einzel-/Totalprothesen (Ober- oder Unterkiefer)
  • Totalprothesen (Ober- und Unterkiefer)
  • Duplikat-Totalprothesen (Ober- und Unterkiefer)
  • Immediat-Totalprothesen (Ober- und Unterkiefer)

Vorteile:

  • kürzere Herstellzeiten
  • weniger manuelle Arbeitsschritte
  • bessere Passform
  • Reproduzierbarkeit aufgrund digitaler Speicherung
  • kein Herausbrechen von Zähnen mehr dank monolithischer Fertigung
  • keine Polymerisationsschrumpfung
  • keine thermischen Einflüsse durch das Basis-Material
  • hohe Bruchfestigkeit
  • ansprechende Ästhetik

Material:

  • SR Vivodent CAD (für digital hergestellte Zähne und Zahnsegmente)
  • IvoBase CAD (Basis für digitale Prothesen)
  • IvoBase CAD Bond (Zweikomponenten-Verbundsystem für digitale Prothesen)